Seiten durchsuchen


Stichwort

 

Trichloressigsäure-Peeling (TCA) zur Narbenbehandlung

Drucken E-Mail

Hierbei greift die chemische Substanz mit ihrer ätzenden Wirkung die Eiweiße der Haut an und zerstört je nach Anwendung Oberhaut und Teile der Lederhaut, es gibt beim TCA-Peeling die mittlere und die tiefe Variante. Nach ein paar Tagen beginnt die Haut sich zu Schälen. Es sind häufig mehrere Behandlungen nötig um ein gutes Ergebnis zu erreichen. Diese Art der Narbenbehandung wird z.B. bei  Aknenarben eingesetzt. Durch den Glättungseffekt der Ränder wirken diese nicht mehr so tief. Infektionen, eine neue Vernarbung und Überpigmentierung können als Nebenwirkungen auftreten.