Seiten durchsuchen


Stichwort

 

Phenol-Peeling (Baker-Gordon-Peel) zur Narbenbehandlung

Drucken E-Mail

Dieses Peeling ist dem TCA-Peeling ähnlich, nur dass es tiefer in die Haut eindringt. Unter lokaler Betäubung oder Vollnarkose wird eine Mischung aus Phenol, Krotonöl und anderen Substanzen auf den betroffenen Bereich aufgetragen.Nach dem Peeling tritt eine Schwellung auf, die Haut schält sich stark, ähnlich wie nach einer Verbrennung zweiten Grades.

Auch dieses Peeling wird hauptsächlich bei Aknenarben eingesetzt um die Tiefe optisch zu verringern.
Die möglichen Nebenwirkungen sind Überpigmentierung, Infektionen der behandelten Stelle sowie die Möglichkeit der Bildung neuer Narben.